Kelles Klädener Suppen und Eintöpfe

Werbung


Kelles Klädener Suppenmanufaktur
handgefertigte Suppen und Eintöpfe

Greift ihr schonmal auf Fertigprodukte aus der Dose zurück oder muss es immer selbst gekocht sein ? Für mich alleine zu kochen ist je nach dem was ich gerade koche doch schon recht aufwendig. Ich kaufe mir daher gern auch mal eine Fertigsuppe aus der Dose. Besonders in der Mittagspause wenn die Zeit mal wieder knapp wird, esse ich gern ein schnelles Süppchen.

Heute möchte ich euch einige Suppen aus der Kelles Klädener Suppenmanufaktur vorstellen. Die Kelles Klädener Suppenmanufaktur stellt ihre Produkte auf traditionelle Weise noch von Hand her und werden ohne zusätzliche chemische Stoffe zubereitet. Diese Produkte werden in Hofläden, sowie über die Bauernmärkte der Region, als auch EDEKA, Metro Deutschland und Marktkauf Sachsen- Anhalt vermarktet.

Kelles Klädener Suppenmanufaktur

Die Familie Mandelkow betreibt seit dem Jahr 1991 als Familienbetrieb den Gasthof “Zum Feinschmecker“ in Kläden, der erstmals im Jahre 1913 erwähnt wurde. Zusätzlich zum Gaststättenbetrieb und dem Partyservice / Catering musste ein neues Standbein her um auf dem Markt bestehen zu können. Aufgrund der konstanten Nachfrage hat 2009 mit ‚Kelles Produkten‘ die Kelles Klädener Suppenmanufaktur Gewerbe angemeldet. Im Sortiment von Kelles findet ihr leckere Suppen und Eintöpfe, Hühnerfrikassee und auch Kesselgulasch.


Kelles Klädener Suppenmanufaktur
Kelles Klädener Suppenmanufaktur – Tomatencremesuppe

Ein Traum unter den Suppen ist die Kelles Tomatencremesuppe, sie hat eine wunderbare cremige Konsistenz – das natürliche Rot der Tomaten sticht ebenfalls heraus. Die Zubereitung ist sehr einfach, den Inhalt unter ständigem Rühren langsam erhitzen und nach belieben mit Schlagsahne verfeinern, anrichten und genießen. Der Geschmack der Tomatencremesuppe hat mich mehr als überzeugt, sie schmeckt wunderbar fruchtig nach kräftigen Tomaten sie ist sehr gut gewürzt und ist auch mit Salz (ganz dezent) perfekt abgeschmeckt. Die Säure der Tomaten ist sehr mild, zudem besteht die Suppe aus 42,5% gehackten Tomaten. Die Tomatencremesuppe ist wirklich ein Genuss ob mit oder ohne Sahne vereinert, beides schmeckt ganz wunderbar.


Kelles Klädener Suppenmanufaktur - Spargelcremesuppe
Kelles Klädener Suppenmanufaktur – Spargelcremesuppe

Die Kelles Spargelcremesuppe hat mich ebenfalls überrascht da zu der Cremesuppe sehr viel Spargelstückchen enthalten sind. Das hab ich so in einer Fertigsuppe noch nie gesehen, die Spargelstückchen sind sehr schön bissfest, ebenso ist die Farbgebung der Suppe sehr gut. Sie ist zudem mit Sahne verfeinert und wunderbar cremig, hier hätte ich mir etwas weniger Salz gewünscht. Rundum ist die Spargelcremesuppe sehr gelungen und bekommt ebenfalls eine Kaufempfehlung.


Kelles NVA Feldsuppe
Kelles NVA Feldsuppe

Nun kommen wir zur kultigen Kelles NVA Feldsuppe,  vorher aber noch ein wenig Hintergrundwissen zur NVA. Die NVA – Nationale Volksarmee – war die Armee der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und wurde am 18. Januar 1956 gegründet. Mit der politischen Wende in den Jahren 1989 und 1990 wurde die NVA aufgelöst und die Standorte und die Einrichtungen wurden der Bundeswehr übergeben. Näheres über die Bedeutung und Geschichte der NVA finden ihr zb bei Wikipedia. Während der Gefechtsübungen im Feld wurden die Soldaten traditionell mit einer in einer mobilen Feldküche, der sogenannten Gulaschkanone, zubereiteten Erbsensuppe mit verschiedenen Zutaten versorgt, der NVA-Feldsuppe, und man sagt ihr nach – dass sie nur in einem großen Kessel zubereitet ihren besonderen Geschmack entfaltet. Auch auf Großveranstaltungen wie Maidemonstrationen, Pfingsttreffen u. ä. war diese Suppe bei der Bevölkerung sehr beliebt und auch heute noch findet man an Landstraßen Rastplätze mit Gulaschkanonen oder Anbieter auf Volksfesten, die das traditionelle Gericht vertreiben.

Kelles NVA-Feldsuppe ist nach traditionellem Rezept und von Hand ohne künstliche Zusätze zubereitet. Einen Teller NVA-Feldsuppe zu genießen ist wie eine Reise in die Vergangenheit! Die Feldsuppe besteht aus Kartoffeln, gelbe Erbsen, Schweinefleisch, Bockwurst, Schwarte und Rückenspeck – sowie aus Sellerie, Porree und Möhren.

Hand aufs Herz, lecker sag ich euch. Deftig, Rustikal, viel Bockwurst, ganz wichtig nicht übersalzen, die kann so in den Topf ohne nach zuwürzen, Mahlzeit. Wir reden Hier nicht von einer 1 Euro Dosensuppe vom Discounter die direkt nach dem kalt werden in den festen Zustand wandert 😀 . Diese ist wunderbar sämig und schmeckt auch nicht nach Brühwürfel oder ähnlichem, eine perfekte Feldsuppe auch für unterwegs.

Konnt ich euch die Suppen schmackhaft machen und möchtet die liebevoll hergestellten Suppen auch einmal probieren, schaut doch gern mal im Online Shop vorbei, die Kelles Klädener Suppenmanufaktur freut sich auf euren Besuch —-> Kelles Suppen-Shop


Ich möchte mich bei der Kelles Klädener Suppenmanufaktur GmbH bedanken,
es hat mir sehr viel spass gemacht ihre Produkte zu testen


Diese Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

*Dieser Beitrag enthält Werbung durch Verlinkung der Marke*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.