Amarula Cream – Marula Frucht Likör

Werbung – Verantwortungsvoller Genuss – ab 18 Jahren


Amarula Cream – Marula Frucht Likör – Alkoholgehalt: 17 % vol.

Im Trnd Projekt durften wir den fruchtig aromatischen Amarula Creamlikör verköstigen. Zum Kennenlernen und Genießen haben wir eine 0,7L Flasche Amarula und 4 wunderschöne Amarula Gläser bekommen. Desweiteren 4 süsse Mini Amarula Flaschen zum weitergeben an Freunde und Bekannte. Ich finde das Flaschen Design in den Brauntönen ja mehr als gelungen. Unsere Aufgabe war den Amarula Cream Likör bei Freunden und Lesern auf den Social Media Kanälen bekannter zu machen.

Die neue Amarula Flasche – Made from Africa

Amarula Cream & Marula Fruit
Amarula Cream & Marula Fruit

Der absolut überragende Exotik-Geschmack des Amarula Marula Fruit Cream kommt aus der sorgfältigen Verbindung des Obstbrandes der Marula-Frucht mit feiner, frischer Sahne. Die Basis von Amarula Cream sind die Früchte des wildwachsenden afrikanischen Marula-Baums. Aus dem Fruchtfleisch der goldgelben Früchte wird ein Destillat gewonnen, das zwei Jahre in Eichenfässern heranreift und so sein unverwechselbares Aroma erhält. Das gereifte Destillat ergibt zusammen mit frischer Sahne den feinen Amarula-Cream mit einem Alkoholgehalt von 17 Prozent.

Amarula pur oder mit Eiswürfeln
Amarula Cremelikör pur oder mit Eiswürfeln

Amarula Cream wird seit 1989 hergestellt und mittlerweile in über 100 Ländern vertrieben. Abfüller des Wildfruit-Cream-Liqueur ist die Amarula Distillers Corporation in Stellenbosch/South Africa. Deutscher Distributeur von Amarula ist die Diversa Spezialitäten GmbH aus Rheinberg/Niederrhein – ein Joint Venture der Firmen Underberg und Rémy Cointreau und einer der führenden Anbieter von Spirituosen und Champagner in Deutschland.

Probiermomente mit Amarula

Am Osterwochenende war es dann soweit, wir hatten bei traumhaftem Wetter in kleiner Runde ganz gemütlich auf dem Balkon den Amarula probiert. Wir haben den Amarula pur oder mit Eiswürfeln verköstigt und wir sind uns da alle einig, er schmeckt einfach himmlisch lecker. Das erste nippen hatte direkt überzeugt, der sahnige Cremelikör schmeckt wie beschrieben sehr schön karamellig. Die tolle Farbgebung des Likörs läd zudem förmlich ein um weitere Kreationen und Rezepte auszuprobieren.

Cremiger Amarula Likör trifft auf Eiskaffee mit Walnusseis und Sahne

Amarula Eiskaffee mit Walnusseis und Sahne
Amarula Eiskaffee mit Walnusseis und Sahne

Dieses Rezept entstand aus der Idee 2er Bilder und habe mir dann eine unvergleichlich leckere Kreation kreiert. Dies wird ganz klar eines meiner neuen Lieblingsgetränke des Sommers werden. Ganz in der früh habe ich den frisch gemahlenen Bio Kaffee aufgebrüht, mit Biomilch angerührt und etwas Kokosblütenzucker dazugegeben. Das ganze habe ich dann einige Stunden kalt gestellt. Dann habe ich zu dem Eiskaffee 4cl (oder nach belieben) Amarula Likör gegeben und das ganze nochmals verrührt. Dann habe ich 4 Kugeln leckeres Walnusseis in den Eisbecher gegeben und noch ein paar Walnussstücke darüber gestreut. Das ganze wird dann mit dem selbst gemachten Eiskaffee aufgefüllt. Etwas Bio Schlagsahne oben drauf und mit Haselnuss Krokant garniert, guten Appetit.

Der Amarula Cream Likör hat bei uns mit Bestnoten abgeschnitten und bekommt ein klare Kaufempfehlung.

Amarula Eiskaffee mit Walnusseis und Sahne
Amarula Eiskaffee mit Walnusseis und Sahne

Amarula Cream Rezepte als PDF zum Download – Presse.Amarula.de


In den weiten Ebenen im südlichen Afrika wächst ein Baum, der nicht vom Menschen kultiviert wird. Der Marula-Baum, Scherocarya birrea, gedeiht nur in den warmen, frostfreien Regionen südlich des Äquators. Er hat eine wichtige Stelle im Reich der Tiere und auch in den Legenden und Ritualen der Menschen. Aus der Frucht dieses geheimnisvollen Baumes ist Amarula Cream geboren.

Sobald die Marula-Früchte perfekt in der Sonne gereift sind, sammeln wir sie per Hand ein. Dann wird der Kern entfernt, das Fruchtfleisch zerkleinert und fermentiert. Anschließend wird der Marula-„Wein“ gebrannt und mindestens zwei Jahre lang in französischen Eichenfässern gelagert. Dadurch nimmt er auf natürliche Weise würzige Geschmacksnoten von Vanille und geröstetem Holz auf. Nach der Reifung wird Sahne beigemischt, um den Amarula seine samtige Konsistenz zu verleihen. Und dann füllen wir dieses Stückchen Afrika in Flaschen ab.

Der Marula-Baum lässt sich nicht anbauen. Alle bisherigen Versuche sind fehlgeschlagen. Dieser geheimnisvolle afrikanische Baum bleibt unbeirrt seinen robusten Wurzeln treu und sucht sich selber aus, wo er wachsen will. Nur einmal im Jahr, im Hochsommer, tragen weibliche Marula-Bäume ihre einzigartigen Früchte. Wenn der Duft der reifen Früchte in der Luft liegt, wandern Elefanten weite Strecken um sie zu kosten. Dann wissen wir, dass die Zeit der Ernte gekommen ist. Einheimische Gemeinschaften sind ein integraler Teil des Verfahrens und sammeln die Früchte per Hand ein, sobald die Elefanten durch Rüsselheben ihr Einverständnis signalisieren.

Geschichten erzählen spielt seit jeher eine zentrale Rolle im afrikanischen Leben. Faszinierende Legenden ranken sich um den Marula-Baum. Er ist ein geheiligter, integraler Bestandteil der uralten afrikanischen Kultur. Seit Jahrhunderten wird er von den Einheimischen verehrt und liebevoll mit allerlei Namen bedacht. Da Elefanten meilenweit wandern, um sich an den wilden Früchten gütlich zu tun, wird der Marula-Baum auch „Elefantenbaum“ genannt. Und in der Folklore ist es der „Hochzeitsbaum“, denn seine Krone bietet nicht nur ein herrliches natürliches Dach, sondern es werden ihm auch aphrodisische Eigenschaften nachgesagt, die in Fruchtbarkeitsriten Ausdruck finden.

Vielerorts im südlichen Afrika werden im Hochsommer zur Reifezeit der Marula-Früchte große Feste gefeiert. In Swasiland beispielsweise wird das jährliche Marula-Festival bei der königlichen Residenz veranstaltet, womit die Überzeugung gestärkt wird, dass diese Frucht eines Königs und einer Königin würdig ist. In Südafrika sind Marula-Bäume wie die Elefanten gesetzlich geschützt. Sie sind ein wesentlicher Teil des afrikanischen Erbes und dürfen nicht für kommerzielle Zwecke genutzt werden. Die Früchte hingegen werden für eine Vielzahl natürlicher Produkte verwertet, so auch zur Herstellung von Amarula.

 

 


Dieses Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

*Dieser Beitrag enthält Werbung durch Verlinkung der Marke*

 

2 Gedanken zu „Amarula Cream – Marula Frucht Likör

  • 8. Mai 2019 um 17:07
    Permalink

    Dann kannst du ja mal berichten in wieweit der vielleicht anders schmeckt. Freut mich das dir meine Review gefällt liebe Inge 🙂

    Antwort
  • 8. Mai 2019 um 16:26
    Permalink

    Schöner Bericht lieber Mario. Ich kenne den Amarula ja schon sehr lange. Als ich das erste Mal in Südafrika war, da habe ich diesen direkt in Stellenbosch probiert und habe mir damals aus Südafrika 2 Flaschen mitgebracht. Der ist so lecker. Den neuen werde ich bald einmal probieren.

    LG Inge

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.